MedArtes Meeting: Fuß & Sprunggelenk – 12.10.2019

MedArtes Meeting: Fuß & Sprunggelenk Innovationen und Kontroversen

12.10.2019 8.45 – 14.30 Uhr,  Regensburg Continental Arena

Anmeldung: event@medartes.de

Programm und Flyer: https://www.medartes.de/wp-content/uploads/2019/07/Symposium_Fuss_und_Sprunggelenk_2019.pdf

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, Erkrankungen und Verletzungen von Fuß und Sprunggelenk sind vielfältig und meist mit einer erheblichen Beeinträchtigung der Mobilität des
Patienten verbunden. Die Krankheitsbilder er-strecken sich über alle Altersgruppen hinweg vom einfachen Knick-Senk-Fuß über Sehnenpathologien, osteochondrale Läsionen des Talus bis zur vollständigen Destruktion des Sprunggelenks mit schwersten Deformitäten. Die therapeutischen Möglichkeiten haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt, so dass die Fuß- und Sprunggelenkchirurgie mittlerweile wahrscheinlich das größte Spektrum an konservativen und operativen Behandlungsmöglichkeiten der Ortho pädie und Unfallchirurgie umfasst. Wir haben diese spannende Entwicklung zum Anlass genommen, Ihnen im Rahmen eines Symposiums typische Erkrankungsbilder des Sprunggelenks und Fußes aus dem klinischen Alltag darzustellen und die aktuellen Therapiekonzepte aufzuzeigen. Ein besonderes Anliegen ist es dabei aufzuzeigen, dass manche Entwicklungen durchaus kontrovers diskutiert werden können und sollen. In der Behandlung des Fußes und Sprunggelenks ist das Miteinander der behandelnden Disziplinen unerlässlich. Insofern haben wir versucht, neben der Orthopädie und Unfallchirurgie auch Themenbereiche aus der Physiotherapie und Orthopädieschuhtechnik aufzugreifen. Wir würden uns freuen, Sie am 12.10.2019 in der Continental Arena in Regensburg begrüßen zu dürfen! Mit freundlichen Grüßen

PD Dr. med. Jürgen Götz, MHBA, PD Dr. med. F. X. Köck

 

Zertifizierung
Die Fortbildung ist bei der Bayerischen Landesärztekammer mit 5 Punkten zertifiziert. Der Fortbildung werden von der AGOS 8 Fortbildungspunkte zuerkannt. Die Veranstaltung ist für Physiotherapeuten mit 6 Fortbildungspunkten zertifiziert.

 

 

Search

+