10 Jahre zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN ISO bei MedArtes

Bei dem Begriff Qualitätsmanagement (QM) denkt man vielleicht zunächst an eine Optimierung in der Warenproduktion, aber gerade im medizinischen Bereich ist ein erfolgreiches QM unerlässlich, denn schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass wir gemeinsam als Team agieren: Patient, Arzt und unsere Praxismitarbeiter.
Die Zufriedenheit unserer Patienten ist der Grundstock für ein vertrauensvolles Miteinander, und Vertrauen wiederum ist die Basis für eine dauerhafte Partnerschaft.

 

lga_007_20151112Wir sehen uns als Partner unserer Patienten. Deshalb stellen wir uns täglich von neuem den hohen Herausforderungen eines QMs, angefangen bei der Einhaltung höchster Hygienestandards, über stete Innovationen im Operationsbereich bis hin zur ständigen Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.
Schon viele Jahre bevor es per Gesetz verpflichtend wurde, haben wir unser internes QM freiwillig durch die LGA (Landesgewerbeanstalt Bayern) zertifizieren lassen. Die Rezertifizierung nach DIN ISO 9001:2015 erfolgte im Juli 2016. Herr Dr. Schrafstetter besitzt die Zusatzbezeichnung „Ärztliches Qualitätsmanagement“ der Bayerischen Landesärztekammer und konnte in enger Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern schon seit 2003 maßgebliche Veränderungen in Praxis und Praxisklinik einleiten. Schließlich erfolgte im Jahre 2010 im Rahmen des QMs des Regensburger Ärztenetzes die Gruppenzertifizierung. Heute trägt unser internes QM-System entscheidend zur Entlastung der Ärzte und Mitarbeiter bei und fördert die Eigenverantwortung, Kreativität und Zufriedenheit.
Auch unsere Patienten können ihren Beitrag für unser QM leisten, indem sie uns mit Lob und Kritik helfen, unsere Stärken auszubauen und eventuelle Schwachstellen zu finden und zu beseitigen. Ein Hilfsmittel sind dabei auch externe Qualitäts-Sicherungssysteme wie AQS1, ein wissenschaftlich fundiertes System zur Qualitätssicherung beim ambulanten Operieren. Ein Teil davon ist ein Fragebogen, quasi ein Patienten-Tagebuch, in dem Sie Ihre Eindrücke und Fortschritte vom Eingriff bis zur Genesung festhalten. Eines von vielen Instrumenten um als Team unser Ziel zu erreichen: höchste Qualität für unsere Patienten.

Zertifizierte Qualität in der Endoprothesenversorgung (künstliche Gelenke)

EndocertUnsere Praxis ist im Verbund mit der Kreisklinik Wörth a. d. Donau als Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung (EPZmax) durch EndoCert zertifiziert und damit das einzige EPZmax im Raum Ostbayern.

EndoCert ist das weltweit erste Zertifizierungssystem für künstliche Gelenke und soll eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten bei Endoprothesen-Operationen sicherstellen. Seit 2012 ist das Verfahren bundesweit freigegeben und medizinische Einrichtungen können sich hier als EndoProthetikZentrum (EPZ) oder als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) zertifizieren lassen, sofern die hohen Anforderungen in einem Audit nachgewiesen werden können.

 

Zertifizierte Qualität in der Fußchirurgie (FussCert)

Im September 2016 wurde das neugegründete Fußzentrum Ostbayern mit seinen Standorten in der MedArtes Orthopädisch-Unfallchirurgische Gemeinschaftspraxis und Privatklinik Neutraubling, der Kreisklinik Wörth an der Donau und dem MVZ Straubing Dr. Hierl, Prof. Dr. Ipach, Dr. Semmler und als bisher siebtes Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie in Deutschland und als erste Einrichtung in ganz Ostbayern erfolgreich zertifiziert.

logo_fusszentrum_text_vertikal_smBundesweit haben sich wegen der hohen Anforderungen nur knapp 20 Einrichtungen an der Pilotphase der Zertifizierung nach den Vorgaben der Deutschen Assoziation für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (DAF) beteiligt. Auch im Großraum Regensburg, Straubing und Landshut gibt es bisher keine Praxis oder Klinik, die diese Zertifizierung erfolgreich bestanden hat.

Das Qualitätssystem von zertifizierten Fußzentren setzt auf eine stetige Verbesserung der medizinischen Qualität, strenge Patientenorientierung, Risikominimierung und den Nachweis großer Fachexpertise. Damit unterscheidet sich die offizielle Bezeichnung als zertifiziertes Fußzentrum entscheidend von anderen, selbst ernannten „Fußzentren“, die diesen Begriff zwar häufig verwenden, aber keinen anerkannten Zertifizierungsprozess durchlaufen haben.

Die im Zentrum tätigen Hauptoperateure müssen jahrelange große Erfahrung in der speziellen Fußchirurgie nachweisen und vorab bereits als zertifizierte Fußchirurgen (Expertenzertifikat) durch die Fachgesellschaften (DAF/GFFC) ausgezeichnet worden sein.

In der MedArtes Gemeinschaftspraxis und Privatklinik Neutraubling (mit Belegabteilung in der Kreisklinik Wörth) sind dies der Leiter des Zentrums Privatdozent Dr. Köck (Fußspezialist in der Focusliste 2016, Leiter der Fußambulanz der Orthopädischen Uniklinik Regensburg/BadAbbach 2004-2012, Rheumaorthopädie- und Diabetesfuß-Spezialist), der stellvertretende Leiter Dr. Schrafstetter (Rheumaorthopädie-Spezialist, Ärztliches Qualitätsmanagement) und Dr. Harrer (Sporttraumatologie).

 

 

QM - Leitung

Frau Foidl

QM / Verwaltung

Auswertungen

Umfrage Praxisaufenthalt in Neutraubling

Anbei die Weiterleitung zur Umfrage

Zum Feedbackbogen

Umfrage stationärer Aufenthalt

Anbei die Weiterleitung zur Umfrage

Zum Feedbackbogen