Conz-611

Über Dr. med. Christian Conz

Facharzt für Plastische Chirurgie

Facharzt für Plastische Chirurgie, Handchirurg

 

Die Plastische Chirurgie besteht aus fünf Säulen, der Ästhetischen Chirurgie (www.plastische-medartes.de), der Rekonstruktiven Chirurgie, der Verbrennungschirurgie und der Handchirurgie.

Die Handchirurgie entwickelte sich aus der Allgemeinchirurgie, Orthopädie und Plastischen Chirurgie zu einem eigenständigen Spezialfach. Hier ist der Plastische Chirurg besonders im gewebeschondenden Operieren geschult, was für das enge und komplexe Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln, Sehnen und Nerven, wie wir es an der Hand vorfinden, äußert wichtig ist. Daraus erklärt sich die enge Verbundenheit zwischen der Hand- und der Plastischen Chirurgie.

Die Hand hat für das menschliche Tun und „Handeln“ eine essentielle Bedeutung. Der Hand verdanken wir unsere Entwicklung an die Spitze der Evolution, unser handwerkliches Geschick, unser künstlerisches Schaffen und die Vielfalt des Ausdrucks unserer Emotionen und der non-verbalen Kommunikation. Daher ist es meist eine Katastrophe, wenn die Hand nicht mehr richtig funktioniert. Eine Vielzahl von Zuständen wie Verletzungen, Abnutzungserscheinungen, Rheumaerkrankungen, Nervenkompressionssyndrome usw. kann dafür verantwortlich sein.

Aufgabe des Handchirurgen ist die Erhaltung und bestmögliche Wiederherstellung der Handfunktion.

MedArtes - Ästhetik

MedArtes | Plastische & Ästhetische Chirurgie

SCHLUSS MIT DEM VERSTECKEN.

SAG JA! ZU EINER VERÄNDERUNG.

ÄSTHETISCHE CHIRURGIE KENNENLERNEN
  • Hand- und Unterarmchirurgie: gesamtes Spektrum
  • Ästhetische Chirurgie zur Verschönerung des äußeren Erscheinungsbildes:
    • Brustvergrößerung (Augmentation):
      • Durch Implantate
      • Durch Eigenfetttransplantation
      • Brustverkleinerung (Reduktion)
      • Bruststraffung (Mastopexie)
    • Brustaufbau nach Mammakarzinom:
      • Durch Implantate
      • Durch Eigengewebe
    • Fettabsaugung (Liposuction)
    • Straffung der Augenlider (Blepharoplastik)
    • Ohranlegeplastik (Otopexie)
    • Face-/ Stirnlift
    • Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik)
    • Oberarmstraffung
    • Bodylift
    • Korrektur der Männerbrust (Gynäkomastie)
    • Faltenbehandlung:
      • Durch Hyaluronsäure
      • Durch Botulinumtoxin
      • Durch Eigenfetttransplantation
    • Narbenkorrektur
    • Entfernung gut- und bösartiger Hauttumore
  • Rekonstruktive Plastische Chirurgie der Körperoberfläche
    • Nach Entfernung bösartiger Tumore
    • Nach Unfällen
    • Nach Verbrennungen
    • Nach Infektionen
    • Bei Diabetes mellitus
  • Nervenchirurgie
    • Nervenengpaßsyndrome an Händen, Armen oder Beinen
    • Nervenrekonstruktionen
    • Motorische Ersatzoperationen
    • Operative Ausschaltung von Schmerznerven bei chronischen Schmerzen am Knie- und Handgelenk
  • Gutachtertätigkeit auf dem Gebiet der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie
2002 – 2003 Arzt im Praktikum, Abteilung für Plastische-, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie,  Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau
2004/2005 Assistenzarzt, Abteilung für Chirurgie und Unfallchirurgie, Krankenhaus Schongau
2005 – 2009 Assistenzarzt, Abteilung für Plastische-, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie,  Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau
2008 Assistenzarzt, Abteilung für Plastische, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie, Krankenhaus Ebersberg
2008 Facharzt für Plastische Chirurgie
2009 – 2012 Oberarzt, Klinik für Plastische-, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie, Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
2012 Zusatzbezeichnung Handchirurgie

DGPRAEC – Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

1995 – 1997 Vorklinisches Studium, Universität Regensburg
1997 – 2002 Klinisches Studium, Technische Universität München
2001/2002 Praktisches Jahr

Kontakt aufnehmen: